Scherzbierglas

Scherzbierglas – für des Deutschen Muttermilch

(Kein) Fleck auf der Liebslingsbluse
Was passiert, wenn man mal wieder zu tief ins Glas geschaut hat? Neben persönlichen Peinlichkeiten kommt es dabei auch oft vor, dass das eine oder andere Glas voll alkoholhaltiger Flüssigkeit in die Brüche geht oder umkippt, wodurch schon so manche Tischdecke oder Bluse ruiniert wurde. Wenn sie sich auf einer Feier, im Freundeskreis oder bei anderen passenden Gelegenheiten einen Scherz erlauben wollen, so können Sie mit einem Scherzbierglas dieses Phänomen einfach simulieren: So sehen Sie schnell, ob der Deutsche in Hinblick auf sein liebstes Getränk Spaß versteht. Es handelt sich hierbei um ein doppelwandiges Pilsglas, bei dem der Bereich zwischen den zwei Außenwänden mit einer bierfarbenen, schäumenden Flüssigkeit gefüllt ist. Wenn dieses dann mit dramatischer Geste umgestoßen oder eine Schüttbewegung in die Richtung eines nichts ahnenden Freundes ausgeführt wird, dann ist der Schreck groß – bis sich herausstellt, dass gar nichts passiert ist.

Scherzartikel als Stimmungsheber
Vor dem Gebrauch sollten Sie das Pseudo-Bier, den Wodka, oder was auch immer, gut schütteln, damit es auch echt aussieht. So können Sie ganz leicht Freude und Bekannte ein bisschen auf den Arm nehmen. Sollte auf der Feier bislang noch keine Partystimmung eingetreten sein, so sorgen Sie mit einem Scherzbierglas sicher dafür, dass diese danach auftritt. Viel Spaß, und lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!